Urne zu Hause. Die Urne mit nach Hause nehmen über Holland.

Urne mit nach Hause nehmen – geht das?

Die Urne zu Hause stehen zu haben ist ein Wunsch für viele Hinterbliebene. Doch wie kann man die Urne mit nach Hause nehmen? In Deutschland ist die Gesetzeslage schwierig. Eine Urne darf nicht den Angehörigen übergeben werden denn sie unterliegt dem strikten deutschen Bestattungsgesetz. Deshalb unterliegt jede Urne in Deutschland dem Friedhofszwang. Weiterhin darf die Urne auch erst nach 30 Tagen Aufbewahrzeit im Krematorium an einen Bestatter weitergeleitet werden. Auch bei diesem Schritt hat nur das Krematorium das alleinige Transportrecht der Urne. Die Angehörigen selbst bekommen die Urne nicht in die Hände und können in Deutschland nicht die Urne nach Hause nehmen.
Urne zu Hause

Urne zu Hause

Urnenanforderung Deutschland – Holland

Um über die Urne selbst zu verfügen, muss diese erst unter das niederländische Bestattungsgesetz fallen. Mit einer Überführung der Urne nach Holland ist dies möglich. Buchen Sie eine Seebestattung in Holland mit uns und wir fordern die Urne bei dem deutschen Krematorium an. Der Prozessablauf beginnt mit der Wartezeit der Urne. Diese muss erst 30 Tage im Krematorium in Deutschland bleiben. Erst dann darf die Urne in die Niederlanden verschickt werden. Für diesen Prozess muss eine Urnenanforderung mit Ihrer Vollmacht ausgefüllt werden. In diesem Dokument geben Sie uns als Seebestatter in Holland die Vollmacht, die Urne Ihres Verstorbenen von dem Krematorium in Deutschland anzufragen. Das deutsche Krematorium verschickt also die Urne direkt zu uns in die Niederlande. Der Versand ist natürlich versichert und per Einschreiben, sodass ein reibungsloser und pünktlicher Transport gewährleistet ist.

Urne zur eigenen Verfügung in Holland

Sobald die Urne in den Niederlanden angekommen ist, ist das niederländische Bestattungsrecht gültig. Das Gesetz beinhaltet auch das Übergeben der Urne an deutsche Angehörige. Die Angehörigen können so über die Urne in Holland frei verfügen. Sobald Sie die Seebestattung mit uns gebucht haben und in Amsterdam angereist sind, können wir die Urne an sie überhändigen. Doch was sind dann die Möglichkeiten?

Urne zu Hause aufbewahren – die Urne mit nach Hause nehmen via Holland

In dem emotionalen Zustand der Trauer kann einem manchmal die ganze Sache über den Kopf steigen. Wir haben dafür natürlich vollstes Verständnis. Deshalb bieten wir Ihnen die Option an, die Urne an Sie zu überhändigen falls Sie die Urne doch lieber mit nach Hause nehmen möchten. Aus rechtlichen Gründen weissen wir aber darauf hin, dass die Urne (es sei denn die Asche ist davor in Holland verstreut) dann wieder dem deutschen Bestattungsgesetz unterliegt. Sie müssen in Deutschland also dann selbst die Bestattung in die Wege leiten. Wenn Sie die Urne mit nach Hause nehmen muss dies in den Niederlanden nicht gemeldet werden. Erst in Deutschland, wenn die Urne zu Hause steht, tritt der Friedhofszwang in Kraft.

Asche selbst verstreuen

Weiterhin ist es möglich, die Asche auch ohne Anwesenheit von uns in Holland zu verstreuen. In Amsterdam ist es erlaubt, dass Angehörige die Asche selbst verstreuen. Hierzu ist keine weitere Genehmigung erforderlich. Allerdings ist zu beachten, dass die Ascheverstreuung an Orten mit vielen Menschen nicht gestattet ist. Dabei ist an Parks, Wohngegenden oder auch Autobahnen zu denken.

Seebestattung in Holland mit Boot

Wenn Sie die Seebestattung via Boot wie geplant in Holland mit uns durchführen möchten unterstützten wir Sie bei dem Ablauf. Mit unserem historischen Salonboot können Sie mit bis zu 12 Angehörigen die Asche selbst vom Boot aus verstreuen. In der 1.5 stündigen Seebestattungsfahrt können Sie selbst über die Urne verfügen. So haben Sie nochmal ausreichend Zeit um die Urne selbst in den Händen zu halten. Die Seebestattung ermöglicht also das letzte Mal Abschied zu nehmen. Bei der Seebestattung bekommt jeder Angehörige eine Blume, welche er nach der Ascheverstreuung in das Wasser werfen kann. Der Kapitän fährt anschliessend dreimal um die Aschestelle und läutet dabei nach alter Seemansmanier die Schiffshupe. Weiterhin wird bei uns auch ein Bestattungszertifikat ausgestellt. Dieses enthält dann die genauen GPS Daten der Ascheverstreuungsstelle, Name des Verstorbenen sowie die Zeit und Datumsangabe.

Bestattungsunternehmen für Seebestattung oder Urne mit nach Hause nehmen Holland anrufen

Kontaktieren Sie uns gerne bei weiteren Fragen zur Seebestattung Holland oder zum Thema Urne mit nach Hause nehmen via email an info@seebestattungholland.de oder telefonisch unter +31 6 45 25 1000 (Mo – So 8:00 – 22:00). Wir sprechend fliessend deutsch und helfen Ihnen gerne bei der Planung einer Seebestattung in Holland.